Digitale Menüboards

Digitale Kundeninformation für den Gastronomiebereich

„Helfen Sie Ihren Kunden mit digitalen Menüboards das passende Menü zu finden und weisen
Sie flexibel auf Zusatzangebote hin.“

Digitale Menükarten, Digitale Menuboards

Digitale Menüboards

Dynamische Darstellung von Angeboten und ergänzenden Informationen im Gastronomiebereich.

  • Flexible Anordnungen möglich
  • Darstellung der Tages- und Wochenkarten
  • Zeitgesteuerte Ausspielung von Angeboten
  • Visuelle Verkaufsunterstützung

Anwendungsbeispiele

Unterschiedliche Anforderungen – individuelle Lösungen

Eingangsbereich

Begrüßen Sie Ihre Kunden zeitgemäß und weisen Sie schon beim Eintritt in Ihr Lokal auf aktuelle Aktionen und Angebote hin.

Point-of-Sale

Helfen Sie Ihren Kunden am Point-of-Sale mit einer visuellen Verkaufsunterstützung schnell das passende Menü zu finden.

Sitzbereich

Sorgen Sie für ein abgestimmtes Ambiente im Sitzbereich und begleiten Sie Ihre Kunden mit abgestimmten Informationen.

FAQ Digitale Menüboards

Häufig gestellte Fragen zu Digitalen Menüboards

Wo liegt der Mehrwert der dargestellten Systemlösung?

Der Mehrwert der Digitalen Menüboards liegt im effizienten Betrieb und den dahinterstehenden Möglichkeiten. Mit einem entsprechenden Setup ist es bspw. möglich, zeitlich differenziert auf auf verschiedene Angebote in automatisierter Form hinzuweisen.

Was gilt es bei den Menüboards speziell zu beachten?

Neben der geeigneten Technik ist es fast noch wichtiger, sich Gedanken über das Sendekonzept zu machen. Mit dem Sendekonzept steht und fällt der gesamte Business-Case, denn dieses hat einen direkten Einfluss auf den ROI. Die richtigen Inhalte zur falschen Zeit bringen genauso wenig, wie eine wahllos zusammengestellte Sendeschleife. Im Idealfall ist die Darstellung der Inhalte auf den Kontext (Ort, Zeit und Wetter) und die Zielgruppe abgestimmt.

Welche Komponenten werden für das System benötigt?

Für den Betrieb des Systems wird grundlegend unser Player (inkl. Softwarelizenz) sowie ein entsprechendes Ausgabegeräte benötigt.

Welche Möglichkeiten gibt es im Content-Management?

Über das cloudbasierte Content-Management-System (CMS) können alle Geräte von einer zentralen Stelle aus verwaltet werden. Neben der Integration von einfachen Bild- und Videodateien ist es möglich, Livedaten über Schnittstellen darzustellen. Bei Bedarf können die Inhalte so eingeplant werden, dass sie über entsprechende Trigger programmatisch und kontextintelligent ausgespielt werden.

Kann bestehende Hardware übernommen werden?

Bestehende Hardware, wie bspw. vorhandene TV-Displays, können übernommen werden.

Wie hoch sind die laufenden Kosten?

Diese Aussage ist pauschal nicht zu beantworten, da die laufenden Lizenzkosten für die Software vom Funktionsumfang derselbigen abhängen. Pro Lizenz gibt es ein Kostenlimit von 59,90€ (netto) pro Monat.

Umsetzungsschritte

Von analog zu digital – Digital Signage zu Ende gedacht

Konzeption

Zieldefinition und Überprüfung der projektbezogenen Anforderungen.

Planung

Bedarfsanalyse und Ausarbeitung des Projektfahrplans.

Umsetzung

Koordination der operativen Tätigkeiten im Rahmen des Rollouts.

Betrieb

Full-Service Unterstützung für einen effizienten Betrieb.

Additional-Service

Kontinuierliche Weiterentwicklung der umgesetzten Lösung.

Kontaktformular

Bei weiteren Fragen zu digitalen Menüboards stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Loading...
* Pflichtfeld