VideoWall Matrix

VideoWalls in flexiblem Setup und symmetrischer Anordnung

„Projizieren Sie Ihre Anzeige auf eine beliebig große VideoWall Matrix und sorgen Sie für mehr Aufmerksamkeit bei Ihrer Zielgruppe.“

VideoWall Matrix Setup 2x2

VideoWall Matrix

Großflächige Darstellung von Informationen in Matrixform.

  • Freistehend oder an Wand montiert
  • Modulare Zusammenstellung
  • Bildschirmhelligkeit an Umgebung angepasst
  • Individuelle Anordnung
  • Optimiert für 24/7 Betrieb

Mögliche Branchenlösungen

Unterschiedliche Anforderungen – individuelle Lösungen

Fitnessstudios

Neue Möglichkeiten für jedes Fitnessstudio, mit denen die Mitglieder eindrucksvoll informiert werden können.

Fashion Stores

Digitale Kundenansprache in neuer Dimension, um Images markengerecht zu präsentieren.

Autohäuser

Big meets bigger – digitale Erweiterung des Showrooms mit Hilfe einer abgestimmten VideoWall Lösung.

Technische Daten

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick zusammengefasst

   Displaygrößen    zwischen 10 und 90 Zoll
   Helligkeit    zwischen 350 und 4.000 cd/m²
   Auflösung pro Display    3840×2160 Pixel oder höher
   Einsatzmöglichkeiten    Indoor, Semi-Outdoor, Outdoor
   Befestigung    Stand-Alone, Wall-Mount
   Schutzarten    IP56 bzw. IP65 möglich
   Optionale Features    Bewegungssensor, etc.

Umsetzungsschritte

Von analog zu digital – Digital Signage zu Ende gedacht

Konzeption

Zieldefinition und Überprüfung der projektbezogenen Anforderungen.

Planung

Bedarfsanalyse und Ausarbeitung des Projektfahrplans.

Umsetzung

Koordination der operativen Tätigkeiten im Rahmen des Rollouts.

Betrieb

Full-Service Unterstützung für einen effizienten Betrieb.

Additional-Service

Kontinuierliche Weiterentwicklung der umgesetzten Lösung.

Unsere Features

Full-Service Projekt- und Hardware-Management

1. Überprüfung Machbarkeit

Zu Beginn eines jeden Projekts sollte die Machbarkeit des Vorhabens geprüft werden. Neben den technischen Anforderungen werden hier insb. die baulichen, als auch rechtlichen Anforderungen von uns kontrolliert.

2. Koordination der Installation

Nach der Überprüfung der Machbarkeit ist vor der Installation. Im Rahmen der Installation koordinieren wir alle Aufgaben mit den beteiligten Gewerken und sorgen für einen reibungsfreien Ablauf.

3. Abnahme des Setups

Nach der erfolgreichen Installation steht die Abnahme des Setups an. Neben der Kontrolle der ordnungsgemäßen Installation legen wir großen Wert auf eine lückenlose Dokumentation.

4. Turnusmäßige Wartung

Neben den rechtlichen Anforderungen, wie es u.a. die DGUV V3 vorschreibt, sollten VideoWalls auch aus technischer Sicht regelmäßig gewartet werden. Mit unseren Partnern bieten wir hier einen europaweiten Service.

5. Gewährleistung

Beim Einkauf der Hardware sind die Gewährleistungsfristen der jew. Lieferanten zu berücksichtigen. Um hier unliebsame Überraschungen zu vermeiden, garantieren wir bei sämtlichen Setups, die von uns realisiert werden, mit einer 36-Monate On-Site Garantie (Generalunternehmer).

Gängige Fallstricke

Gut gemeint ist in Summe oft nicht ausreichend

Baurecht

Elektro Compliance

Versicherung

Datenschutz

IT-Sicherheit

Updates

Organisation

Verantwortlichkeiten

Prozessmanagement

Wartung

Gewährleistung

Austausch

FAQ VideoWall

Häufig gestellte Fragen zu VideoWalls im Matrix Setup

Was ist unter einer VideoWall zu verstehen?

Eine VideoWall ist ein modulares Setup bestehend aus mehreren Displays, die zu einer großen Anzeige kombiniert werden, wobei Art und Ausgestaltung komplett offen sind.

Bis zu welcher Dimension ist ein Matrix-Setup möglich?

Die Antwort auf diese Frage hängt im Wesentlichen von der verwendeten Hardware ab. Grundsätzlich sind Setups bestehend aus 9×9 Displays möglich.

In welcher Konstellation können die Displays bespielt werden?

Die Antwort auf diese Frage hängt vom jeweiligen Setup ab. In einem entsprechenden Aufbau kann eine VideoWall entweder ganzheitlich oder via Split-Screen bespielt werden.

Mit welchen Kosten ist bei einer VideoWall im Matrix-Setup zu rechnen?

Bei VideoWall im Matrix-Setup sind grundsätzlich einmalige Kosten für die Hardware als auch laufende Kosten für die Content-Management Software zu berücksichtigen. Während das Hardware-Bundle bestehend aus Anzeige und Steuergerät bei ca. 5.000€ (netto) beginnt, so hängen die laufenden Kosten von der Software bzw. vom Leistungsumfang ebd. ab.

Gibt es laufende Kosten? - Wenn ja, wie hoch sind diese?

Für den laufenden Betrieb sind die Grundkosten für Strom und Internet zu berücksichtigen. Sofern das Content-Management über unsere cloudbasierte Software gesteuert werden soll, so fallen zusätzliche Lizenzkosten an. Die Höhe der Lizenzkosten hängt vom Funktionsumfang der Software ab. Im Durchschnitt betragen diese 34,90€ (netto) pro Monat.

Warum ist der Kostenrahmen vage?

Der Kostenrahmen ist deswegen vage, da das Setup und damit einhergehend auch die einmaligen als auch laufenden Kosten von den Gegebenheiten vor Ort abhängen. Solange die Anforderungen vor Ort nicht im Detail bekannt sind, so kann kein seriöser Preis angegeben werden. Häufig vernachlässigt sollte immer vorab geprüft werden, ob es gesonderte technische oder auch rechtliche Anforderungen an das Setup gibt.

Kontaktformular

Warum Kompromisse eingehen, wenn es um die beste Lösung geht

Loading...
* Pflichtfeld