Digitales Schaufenster

Mehr Aufmerksamkeit über durchdachte Schaufenster Lösungen

„Ein digitales Schaufenster ist ideal geeignet, um leuchtstark für Aufmerksamkeit zu sorgen und Ihre Botschaft 24/7 nach Außen zu tragen.“

Digitales Schaufenster, Schaufenster Display, Digital Signage, Semi-Outdoor, High Brightness,

Mit freundlicher Unterstützung unseres Partners Peakmedia GmbH & Co. KG

Schaufenster 2.0

Digitale Kundeninformation während und auch außerhalb der Öffnungszeiten.

  • Flexible Anordnungen möglich
  • Darstellung im Full- oder Splitted Screen
  • Größen der Displays zwischen 10 – 90 Zoll
  • Optimiert für 24/7 Betrieb
  • Bildschirmhelligkeit an Umgebung angepasst

Mögliche Branchenlösungen

Unterschiedliche Anforderungen – individuelle Lösungen

Banken

Analog war gestern, leuchtstarke Kommunikation mittels digitalem Aushang.

Einzelhandel

Interaktive Kundenansprache, um auch außerhalb des Geschäfts präsent zu sein.

Apotheke

Digitaler Aushang, mit dem Kunden flexibel informiert werden können.

Technische Daten

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick zusammengefasst

   Displaygrößen    42″, 49″, 55″, 75″, 86″
   Ausrichtung    Hochformat / Querformat
   Ausgestaltung    einseitig / doppelseitig
   Auflösung    1920×1080 Pixel / 3840×2160 Pixel
   Helligkeit    1.500 cd/m² bis 4.000 cd/m²
   Temperaturbereich    0 bis +40 °C
   Klimatisierung    passive Kühlung, kein Heizsystem
   Optionale Features    Touch-Overlay, Bewegungssensor, u.v.m.

Unsere Features

Full-Service Projekt- und Hardware-Management

1. Überprüfung Machbarkeit

Zu Beginn eines jeden Projekts sollte die Machbarkeit des Vorhabens geprüft werden. Neben den technischen Anforderungen werden hier insb. die baulichen, als auch rechtlichen Anforderungen von uns kontrolliert.

2. Koordination der Installation

Nach der Überprüfung der Machbarkeit ist vor der Installation. Im Rahmen der Installation koordinieren wir alle Aufgaben mit den beteiligten Gewerken und sorgen für einen reibungsfreien Ablauf.

3. Abnahme des Setups

Nach der erfolgreichen Installation steht die Abnahme des Setups an. Neben der Kontrolle der ordnungsgemäßen Installation legen wir großen Wert auf eine lückenlose Dokumentation.

4. Turnusmäßige Wartung

Neben den rechtlichen Anforderungen, wie es u.a. die DGUV 3 vorschreibt, sollten „Schaufenster Displays“ auch aus technischer Sicht regelmäßig gewartet werden. Mit unseren Partnern bieten wir hier einen europaweiten Service.

5. Gewährleistung

Beim Einkauf der Hardware sind die Gewährleistungsfristen der jew. Lieferanten zu berücksichtigen. Um hier unliebsame Überraschungen zu vermeiden, garantieren wir bei sämtlichen Setups, die von uns realisiert werden, mit einer 36-Monate On-Site Garantie (Generalunternehmer).

Gängige Fallstricke

Gut gemeint ist in Summe oft nicht ausreichend

Baurecht

Elektro Compliance

Versicherung

Datenschutz

IT-Sicherheit

Updates

Organisation

Verantwortlichkeiten

Prozessmanagement

Wartung

Gewährleistung

Austausch

FAQ Schaufenster

Häufig gestellte Fragen zu den Schaufenster Displays

Was ist ein Schaufenster Display?

Ein Schaufenster Display ist ein sog. Professional Display, dass speziell für die Verwendung im Schaufenster geeignet ist. Neben einer höheren Laufleistung und Langlebigkeit, zeichnen sich die Displays durch eine höhere Leuchtstärke aus, was der Darstellung zu Gute kommt.

Welche Komponenten werden für das System benötigt?

Für den Betrieb des Systems wird grundsätzlich ein Schaufenster Display als auch ein Player (inkl. Softwarelizenz) benötigt.

Welche Anforderungen gilt es speziell für Schaufenster Lösungen zu beachten?

Neben den grundsätzlichen Anforderungen an das Baurecht, sind bei Schaufenster Lösungen insbesondere die Anforderungen an die Technik zu berücksichtigen. Während eine zu dunkle Anzeige vermeintlich noch verkraftet werden kann, so sind die rechtlichen Anforderungen zwingend einzuhalten. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unserem Fachbeitrag.

Welche Möglichkeiten gibt es im Content-Management?

Über das cloudbasierte Content-Management-System (CMS) können alle Geräte von einer zentralen Stelle aus verwaltet werden. Neben der Integration von einfachen Bild- und Videodateien ist es möglich, Livedaten über Schnittstellen darzustellen. Bei Bedarf können die Inhalte so eingeplant werden, dass sie über entsprechende Trigger programmatisch und kontextintelligent ausgespielt werden.

Warum ist das Thema der Haftung insbesondere zu berücksichtigen?

Bei der Umsetzung und dem Betrieb von Digital Signage Lösungen sind i.d.R. mehrere Bereiche involviert. Das Problem hier, wenn es zu einem Bug, Ausfall oder Schadensfall kommt, sollten die Verantwortlichkeiten klar definiert sein. Da das Thema der Haftung ein kompliziertes Thema ist, haben wir ein Fachbeitrag, indem auf relevante Dinge eingegangen wird.

Mit welchen Kosten ist bei Schaufenster Displays zu rechnen?

Bei Schaufenster Displays sind grundsätzlich einmalige Kosten für die Hardware als auch laufende Kosten für die Content-Management Software zu berücksichtigen. Während das Hardware-Bundle bestehend aus Anzeige und Steuergerät bei ca. 2.500€ (netto) beginnt, so hängen die laufenden Kosten von der Software bzw. vom Leistungsumfang ebd. ab.

Wie hoch sind die laufenden Kosten?

Die Antwort auf diese Frage hängt davon ab, ob Sie das System auf einem eigenen Server hosten (On-Premise) oder ob Sie die Software über eine Cloud beziehen (As-a-Service). Während die Kosten bei einer eigenbetriebenen Lösung projektbezogen sind, so liegen die Kosten bei einer Cloudlösung pro Lizenz im Durchschnitt bei 34,90€ (netto) pro Monat.

Warum ist der Kostenrahmen vage?

Der Kostenrahmen ist deswegen vage, da das Setup und damit einhergehend auch die einmaligen als auch laufenden Kosten von den Gegebenheiten vor Ort abhängen. Solange die Anforderungen vor Ort nicht im Detail bekannt sind, so kann kein seriöser Preis angegeben werden. Häufig vernachlässigt sollte immer vorab geprüft werden, ob es gesonderte technische oder auch rechtliche Anforderungen an das Setup gibt.

Umsetzungsschritte

Von analog zu digital – Digital Signage zu Ende gedacht

Konzeption

Zieldefinition und Überprüfung der projektbezogenen Anforderungen.

Planung

Bedarfsanalyse und Ausarbeitung des Projektfahrplans.

Umsetzung

Koordination der operativen Tätigkeiten im Rahmen des Rollouts.

Betrieb

Full-Service Unterstützung für einen effizienten Betrieb.

Additional-Service

Kontinuierliche Weiterentwicklung der umgesetzten Lösung.

Integrative Wertschöpfung

Intelligente Umsetzungen benötigen eine solide Grundlage

Kontaktformular

Warum Kompromisse eingehen, wenn es um die beste Lösung geht

Loading...
* Pflichtfeld